Wandern

Bergführer über ihre Leidenschaft und die neue ZG-Line

Eine Leidenschaft wird zum Beruf: Bergführer.

Entschleunigen und die atemberaubenden Landschaften genießen: Das ist Wandern. Schritt für Schritt den Alltag hinter sich lassen und die Zeit in der Natur auskosten. Genau das ermöglichen die vom Verband deutscher Berg- und Skiführer e.V. (VDBS) ausgebildeten Berg- und Bergwanderführer. Als absolute Profis auf ihrem Gebiet leiten sie kleinere und größere Gruppen auf unterschiedlichstem Terrain durch die Bergwelt. Da liegt es doch auf der Hand, dass genau diese Profis unsere neuen Wander- / Trekkingschuhe aus der ZG-Line auf Herz und Nieren prüfen. Sieben Bergführer berichten über ihre Leidenschaft und Erfahrungen mit den Scarpa ZG LITE, ZG TREK und ZG PRO.

Wandern mit der ZG-Line – Bergführer erzählen
ZG Lite GTX

Rainer Bolesch

München, Bergführer seit 1987 und im BWF Lehrteam seit: 2016

Das Besondere am Wandern ist...

...die Entschleunigung. Im Vergleich zu Alpinklettern, Hochtouren oder auch Wasserfallklettern ist Bergwandern für mich stressfreier. Man kann sich voll und ganz auf seine Umgebung konzentrieren und all die schönen Ecken bewusst wahrnehmen – Fauna, Flora, Ökologie, Geographie, Kultur: All das und viele weitere Aspekte rücken beim Bergwandern in den Vordergrund.

Meine Lieblingswanderroute ist...

...überall, wo es schön ist – zusammen mit den Menschen, mit denen man Spaß hat.

Meine Erfahrung mit ZG Lite GTX

Der Schuh ist, wie immer bei Scarpa, sehr gut verarbeitet. Leicht, aber ausreichend stabil fürs normale Bergwandern. Er hat mir schon beim ersten Mal ausprobieren gut gepasst. Für einen Einsteiger ins Wandern auf jeden Fall zu empfehlen ‒ auch wegen der Schuhhöhe und der daraus resultierenden Stabilität für den Knöchel.
ZG Lite GTX Wmn

Ragna Krückels

Scheidegg, Bergführerin im VDBS seit 2005 und im BWF Lehrteam seit 2017

Das Besondere am Wandern ist...

...die Zeit bewusst zu nutzen – für alles Mögliche und Unmögliche. Beim Bergwandern erhält man die Chance zu entschleunigen und all die wunderbaren Feinheiten um uns herum zu entdecken und zu bestaunen. Doch insbesondere lernt man auch sich selbst und seine eigenen Fähigkeiten besser kennen: Mit einer Gruppe haben wir z.B. mehrstimmig gesungen, obwohl alle meinten, sie könnten das nicht.

Meine Lieblingswanderroute ist...

...zum einen die Gegend rund um das Leckner Tal in Vorarlberg und zum anderem die Gegend um das Hans-Berger Haus im Kaiser. Beide liebe ich sehr – vor allem im Frühsommer findet sich dort eine Vielfalt an Blumen und Orchideen, die mich jedes Mal staunend durch die Landschaft wandern lässt.

Meine Erfahrung mit ZG Lite GTX Wmn

Was mir sofort beim Anziehen aufgefallen ist: Der Einstieg in den Schuh ist wunderbar einfach und extrem angenehm. Die Vibramsohle sorgt für ein weiches Fußbett – damit ist der Schuh perfekt für leichte Wanderrouten im Flachland geeignet.
ZG Pro GTX

Rainer Egger

Krün, Bergführer seit 1994 und im BWF Lehrteam seit 2013

Das Besondere am Wandern ist...

...die Freude dabei gemeinsam zu erleben und zu teilen. Insbesondere mit Gästen, die die Faszination „Bergwelt“ zum ersten Mal erleben. Daran teilzuhaben, wie die Eindrücke der Natur die Gruppe begeistern, ist immer wieder ein tolles Ereignis.

Meine Lieblingswanderroute ist...

...die Durchquerung Steinernes Meer. Dort erwartet einen eine wunderschöne Landschaft mit einer großartigen Fauna und Flora in einem vorbildlich geführten Nationalpark.

Meine Erfahrung mit ZG PRO GTX

Durch die angenehm weite Öffnung ist der Einstieg in den Schuh sehr komfortabel. Die Vibramsohle sorgt bei trockenem wie auch bei nassem Boden für einen guten Halt und ein angenehmes Fußbett. Positiv aufgefallen ist mir, dass der Schmutz im Profil leichter raus fällt als bei anderen Trekkingschuhen.
ZG Lite GTX

Reiner Taglinger

Pinswang (AT), Bergführer seit 1992 und im BWF Lehrteam seit 2016

Das Besondere am Wandern ist...

...die Zeit zu haben, die Natur in seiner ganzen Vielfalt zu erleben.

Meine Lieblingswanderroute ist...

...im Lechtal – da bin ich sehr gerne unterwegs. Eine absolute Lieblingswanderroute habe ich allerdings nicht, dafür gibt es einfach zu viele schöne Touren.

Meine Erfahrung mit ZG Lite GTX

Natürlich empfehle ich einem Neuling beim Wandern eine wasserdichte Goretex Membrane für seinen Wanderschuh.Trockene Füße sind wichtig für das Wohlbefinden der Füße beim Wandern und beugen entscheidend der Blasenbildung und vorschnellen Ermüdung der Füße vor, weil trockene Haut viel widerstandsfähiger ist als nasse, aufgeweichte Haut und auch das Wohlbefinden der Füße fördert.
ZG Pro GTX

Hans Herbig

München, Bergwanderführer seit 2010 und im BWF Lehrteam seit 2015

Das Besondere am Wandern ist...

...das zwischenmenschliche Miteinander. Man ist langsamer unterwegs und hat dabei sehr viel Zeit sich mit den Gästen auseinander zu setzen, sich kennenzulernen und gemeinsam die Natur zu erleben. Die menschliche Ebene ist für mich einer der essenziellsten Gründe, der die Arbeit so schön macht.

Meine Lieblingswanderroute ist...

...im Gebirge – ganz egal wo und wie. Aber ebenso gerne bin ich natürlich auch zuhause im Wetterstein unterwegs.

Meine Erfahrung mit ZG Pro GTX

Für das Mittelgebirge oder das Flachland ist der ZG RPO GTX ein guter Schuh – vielleicht sogar auch noch für die Voralpen bis zu ca. 2000 m. Die Sohle ist griffig – allerdings bin ich auf sehr nassem Fels auch schon mal gerutscht. Kleines Manko ist die Ferse, die ist für mich etwas zu breit. Pluspunkte für den Schuh gibt es von mir allerdings hinsichtlich seinem Komfort: Er ist bequem und der Einstieg gelingt gut. Für den angegebenen Einsatzbereich ist der Schuh auf jeden Fall geeignet.
ZG Lite GTX

Bene Marte

Immenstadt im Allgäu, Bergführer seit 2003 und im BWF Lehrteam seit 2010

Das Besondere am Wandern ist...

...das breite Spektrum an Bergwandertouren; von den Gegebenheiten bis hin zur Gruppendynamik. Als Bergführer hat man meist größere Gruppen zu leiten – diese zusammenzuhalten und gemeinsam die jeweiligen Etappen leichter als auch anspruchsvollerer Wanderrouten bei unterschiedlichen Witterungen zu bewältigen ist das, was die Arbeit für mich ausmacht. Zudem hat man mehr Zeit die Natur und Landschaft auf sich wirken zu lassen und Flora & Fauna sowie die Tierwelt den Gästen näher zu bringen. Die entschleunigte Fortbewegung im weniger absturzgefährdeten Gelände ermöglicht den Fokus auf Gespräche mit den Teilnehmern zu legen; die oftmals mehr die „Genießer“ als leistungsorientierte Gäste sind. Zusammen den Tag in gut geführten und komfortablen Hütten ausklingen zu lassen, ist dann das i-Tüpfelchen.

Meine Lieblingswanderroute ist...

...die Allgäu-Durchquerung mit der Highlight-Etappe „Hochvogel“. Dort hat man eine herrliche Fernsicht. Grundsätzlich beinhalte die Route eine gute Mischung aus anspruchsvollen und leichteren Passagen mit einer sehr abwechslungsreichen und landschaftlich sehr eindrucksvollen Umgebung. Zudem gibt es gut bewirtschaftete Hütten – da ist ein gemütlicher Hüttenabend vorprogrammiert.

Meine Erfahrung mit ZG Lite GTX

Möglichkeiten, einen nassen Schuh auf einer Bergwandertour zu bekommen gibt es zu genüge – mit dem Scarpa Wander- & Trekkingschuh ZG Lite GTX erreicht man aber immer trockenen Fußes sein Ziel. Der ZG Lite GTX verfügt zudem über eine gut konstruierte Laufsohle, die angenehm gedämpft ist. Das Profil ist ausgeprägt und hat eine gut durchdachte Anordnung, das seinem Versprechen nach einem sicheren Halt – sei es im felsigen, grasigen oder schlammigen Gelände – stand hält.
ZG Trek GTX

Alois Lösl

Mittenwald, Bergführer seit 1978 und im BWF Lehrteam seit 2009

Das Besondere am Wandern ist...

...das „Erlebnis Berge“ ganzheitlich zu erfahren. „Wo man nicht zu Fuß war, ist man nie gewesen“ – dieser Ausspruch gilt besonders für das Bergwandern. Die sanfte Sportart im Gebirge ermöglicht einen ganz neuen und bewussten Blick auf seine Umgebung. Dabei ist der Bergwanderschuh der wichtigste Ausrüstungsgegenstand – nur mit einem bequemen und stabilen Schuh, kann man das gemeinsame Erlebnis wirklich genießen. An meiner Arbeit als Bergführer schätze ich insbesondere die vielfältigen Aufgaben. Aufgrund der Gruppengröße treffen immer mehrere Individuen mit unterschiedlichen Voraussetzungen wie Motivation, psychische und physischer Verfassung aufeinander – die gilt es „wahrzunehmen“ und in meine Bergwanderführung einfließen zu lassen.

Meine Lieblingswanderroute ist...

...in den Gebirgslandschaften; dort unterwegs zu sein ist für mich immer ein besonderes Erlebnis – ganz gleich, welche Route. In den Dolomiten bin ich z.B. besonders gerne; der Gegensatz zwischen lieblichen Almlandschaften und den steil aufragenden Felsmassiven, -türmen, und -zinnen begeistert mich immer wieder aufs Neue.

Meine Erfahrung mit ZG Trek GTX

Trockene Füße sind wichtig für das Wohlbefinden und beugen entscheidend der Blasenbildung und vorschnellen Ermüdung der Füße vor – deswegen empfehle ich einem WandereinsteigerIn eine wasserdichte GORE-TEX-Membrane für einen Wanderschuh, wie sie auch im Scarpa Wander-/Trekkingschuh ZG Trek GTX eingearbeitet ist. Mit diesem Schuh stand ich heute ca. 15 Minuten in einem Schmelzwasserbächlein (Wasser bis zur Ristöse); das Ergebnis: der Wanderschuh war absolut wasserdicht. Besonders begeistert bin ich von der Vibramsohle, für das Bergwandern ist dieser Schuh besonders geeignet. Fazit: Mein Eindruck von dem Schuh ist sehr gut.

Die Bergwelt genießen

Die neue ZG Line von Scarpa

Der innovative und zuverlässige Wanderschuh für jeden Anspruch: Die Scarpa Trekkingschuhe ZG Line. Ausgeglichene Atmungsaktivität und Wasserdichtigkeit dank GORE-TEX Materialien, perfekter Halt aufgrund der durchdachten Salix-Trek-Sohle mit Vibram® Sohlenmaterial und ausgezeichnetem Komfort mit dem Schnellschnürsystem. Das und viel mehr bietet die ZG Line für Profis und Einsteiger.

Obermaterial

Wahlweise bieten die ZG-Modelle entweder wasserabweisendes Nubuk-Leder, wasserabweisendes Leder oder ein Mix aus Leder mit atmungsaktivem Cordura. Jedoch wird jeder Schuh mit der Goretex Membrane ausgestattet und garantiert so ein Wasserdichtes Wandervergnügen.

Zehenkappe

Die moderne Zehenkappe bietet den nötigen Schutz und lässt durch das neue Design ein angenehmes Abrollen des Schuhs zu.

Sohle

Die neue Salix Trek Sohle wurde in Zusammenarbeit mit Vibram konstruiert und bietet eine optimale Anpassung an die verschiedenste Bodenbeschaffenheiten. Eine PU Zwischensohle sorgt für perfekte Dämpfung und die Vibram XS Trek Laufsohle garantiert besten Grip.

DER PERFEKTE SCHUH FÜRS WANDERN

SCARPA people ”passion has a face”

Finde Deinen Scarpa-Händler »

Dein Weg zum Scarpa Schuh:
Händlersuche!

Unser Konzept hat dich überzeugt und du möchtest Teil des SCARPA Spirits werden? Dein Ziel ist ganz nah: SCARPA findest du in allen gut sortierten Sportgeschäften – deutschlandweit und darüber hinaus.
Ein Klick auf die Karte nebenan verrät dir mehr. Aber natürlich sind wir auch im Netz für dich da: Wirf‘ einfach einen Blick auf die Seite eines großen Online-Fachhändlers – dein SCARPA Schuh wartet schon auf dich!