zurück
  • Skitouring

Josef Huber

Josef (Seppi) Huber wurde am 29.03.1988 im oberbayerischen Berchtesgaden geboren.
Schon in jungen Jahren entdeckte er seine Liebe für den Sport und landete, seiner Herkunft entsprechend, nach 14 Jahren auf dem Fußballplatz, beim Bergsport.
Egal ob mit dem Rennrad, dem MTB, laufend oder im Winter mit den Skiern, Seppi verbringt jede freie Minute in seinen geliebten Bergen. Die Bewegung in der Natur sowie das Herantasten an die eigene Leistungsgrenze sind seine größte Motivation.
2009 absolvierte Seppi seine ersten Skitourenrennen und konnte sich seitdem Jahr für Jahr weiterentwickeln.
Mittlerweile blickt er auf eine Vielzahl großer sportlicher Erfolge zurück, wie den Sieg bei der Pinzgau-Trophy 2015/16, den 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Vertical 2017, 2. Platz bei der Mountain Attack „TOUR“ oder einen überragenden 7. Platz bei den diesjährigen „CISM World Winter Games„ in Sochi (RUS). Deutscher Meister im Sprint 2018. Seit 2017 ist Seppi Mitglied der deutschen Nationalmannschaft.
Harte Trainingstage lässt der leidenschaftliche Musiker, speziell im Winter, gerne vorm Kamin mit seiner Ziach (Steirische Harmonika) ausklingen.

 

 

Sportliche Highlights

 

      • Deutscher Meister im Sprint, 2018
      • Sochi, CISM Wold Winter Games, 2018, 7. Platz
      • Deutsche Meisterschaft im Vertical, 2017, 3. Platz
      • Mountain Attack Tour, 2017, 2. Platz
      • Pinzgau-Trophy 2015/16, 1. Platz

 

Was ich benutze:

 

 

zurück