zurück
  • Klettern

Lilli Kisgen

Der Weg von der Vorstellung einen Boulder zu klettern bis hin zum tatsächlichen Durchstieg ist eines der Dinge, die mich am Klettersport so faszinieren.
Außerdem fesseln mich die immer neuen Herausforderungen, die nie identischen Bewegungen, die Suche nach der eigenen Variante den Boulder oder die Route, zu klettern – eben den besonderen Kniff zu erarbeiten & neue Bewegungen zu lernen.
Das Klettern hat mich als 11-jährige bei einem Kindergeburtstag gepackt und seitdem nicht mehr losgelassen.
Heute bin ich ein Teil der Nationalmannschaft und auf Wettkämpfen rund um die Welt unterwegs, von Tokyo über Vail bis nach Moskau. Zum Saisonabschluss wartet meist der Heimweltcup in München.

Mein bisheriges Highlight war 2016 die Boulder-WM in Paris, bei der ich 9. wurde.
Natürlich bin ich auch am Fels unterwegs. Leider nur sehr selten (wenn es der Trainingplan und die Zeit zulässt), denn ich studiere nebenbei noch Psychologie an der Universität in Köln.
Auch wenn dies recht zeitintensiv ist, ist mir ein zweites Standbein und der Ausgleich zum Sport wichtig. Dafür nimmt man gerne ein bisschen mehr Stress in Kauf.

 

Sportliche Highlights

      • Deutsche Meisterschaft Bouldern, Friedrichshafen, 2018, 3. Platz
      • Deutsche Meisterschaft Bouldern, Berlin, 2017, 7. Platz
      • Boulder-WM, Paris, 2016, 9. Platz
      • Hessische Landesmeisterschaft Bouldern, Frankfurt, 2016, 1. Platz
      • Deutscher Leadcup, Neu-Ulm, 2015, 2. Platz

 

Was ich benutze:

 

zurück