zurück
  • Klettern

Peter Würth

Ich habe mit15 Jahren angefangen zu klettern. Am Anfang war ich mehr mit Seil unterwegs, habe mich aber relativ schnell aufs Bouldern spezialisiert. Mir ist ein guter Mix aus Wettkämpfen, Training in der Halle und Klettern am Fels wichtig.
Meine Begeisterung für Wettkämpfe führte zu vielen Treppchenplatzierungen bei deutschen Bouldercups.
2003 durfte ich dann in Lecco (Italien) zum ersten Mal beim Boulderweltcup starten und war dann 2004 bis 2011 Mitglied im Deutschen Nationalkader Bouldern.
Wenn ich Zeit hat bereise ich gerne Bouldergebiete auf der ganzen Welt. Ein wirkliches Lieblingsgebiet ist dabei schwer zu nennen, es gibt einfach zu viele schöne Orte an denen man Bouldern kann. Grundsätzlich gefällt mir aber Sandstein und Granit am Besten zum Bouldern.
Neben harten Zügen und coolen Linien sind für mich auch die vielen interessanten Leute, die man beim Reisen und Bouldern trifft, wichtiger Bestandteil meiner Leidenschaft fürs Klettern.

Wettkampf(Auszug):

  • 1. Deutscher Bouldercup Überlingen 2012
  • 1. Deutscher bouldercup ISPO 2005
  • 9. Boulderweltcup Moskau 2005
  • Deutscher Hochschulmeister Bouldern 2012, 2013

Boulder(Auszug):

  • Unendliche Geschichte 8b+ (Magic Wood)
  • Canibal Corpse 8b (Arena Heidelberg)
  • Riverbed 8b (Magic Wood)
  • Lee 8b (Hueco Tanks)
  • Amber 8a+/8b (Brione)
  • Conquistadors 8a+ (Tessin)
  • Shosholoza 8a+ (Rocklands)
  • See of Clouds 8a+ (First Ascent ,Prileb Mazedonien)
  • Dead can’t Dance 8a (Grampians)

Routen(Auszug):

  • Black Gold ( 8a+ Red River Gorge)

Was ich klettere:

 

zurück