Bouldern Gran Canaria – Max Räuber

zurück
6. Mai 2020

Gran Canaria – Boulder Urlaub in der Sonne

– von SCARPA® Athlet Max Räuber

 

Nach meinem letzten großen Boulder-Trip nach Norwegen kam ich ins Grübeln – Wo könnte ich als nächstes hin? Als Rahmenbedingung galt, dass Sonne, Meer und Boulder vorhanden sein müssen. Zudem sollte es ein mir bis dato unbekanntes Gebiet sein, um einfach mal wieder wie ein Kleinkind von Block zu Block rennen zu können. Und so kam mir Gran Canaria in den Sinn. Aber ist Gran Canaria nicht ein Alte-Leute Urlaubsort? Das dachte ich mir auch für längere Zeit. Doch wie sich herausstellen sollte, hat die kanarische Insel noch viel mehr zu bieten als nur Hotelurlaube. Das erste Mal wurde ich auf das Bouldern auf Gran Canaria über ein Video von Jonas Winter aufmerksam. Die Boulder sahen cool aus und die allgemeine Atmosphäre in dem Video versprach einen chilligen Urlaub mit typisch spanischem Flair. Und so schmiedete ich Pläne im Frühjahr zusammen mit meinem guten Freund Noah Faulstich nach Gran Canaria zu fliegen. Meine Freundin sollte dann etwas später noch nachkommen.

Anfangs waren Noah und ich ein wenig geschockt, denn als wir in Las Palmas landeten, begegnete uns die Insel überhaupt nicht paradiesisch. Landschaftlich sah die Insel aus wie eine Wüste und die meisten Gebäude am Straßenrand wirkten recht heruntergekommen. Doch nach 40 min. Autofahrt Richtung Playa de Mogan sah die Umgebung schon deutlich urlaubstauglicher aus. Zwar war immer noch recht wenig Grün zu sehen doch einzelne Palmen und der Blick auf das Meer ließen unsere Urlaubsstimmung aufleben.

Am nächsten Tag ging es dann in das Haupt-Boulder-Gebiet Mogan. Die Vorfreude war groß und wir wurden nicht enttäuscht. Ein Tal voll mit Bouldern in allen Größen und Formen. Hier wird so gut wie jeder glücklich – der Zustieg ist nie besonders weit, es regnet selten bis gar nicht und es gibt Boulder von FB 5 bis FB 8B/+ sowie die Möglichkeit für schwere Erstbegehungen. Wie Kinder im Süßigkeitenladen rannten wir von Boulder zu Boulder und unsere Augen wurden nur noch größer.

Und so verbrachten wir die kommende Woche hauptsächlich mit Bouldern, Sonne tanken, leckerem Essen und Seele baumeln lassen. Wir fühlten uns wie im Paradies. Ich kann Gran Canaria jedem empfehlen, der auch mit wärmeren Temperaturen klarkommt und sich einen etwas anderen Urlaub als nur reines Bouldern und im Dreck pennen wünscht.

Leider wurde unser Urlaub, aufgrund des Corona-Lockdowns in Spanien, dann jedoch sehr verfrüht beendet und es war Zeit doch etwas früher nach Hause zu fliegen. Die letzte Woche verbrachten wir somit nur in unserem Ferienhaus und dem dazu gehörigen Garten samt Pool. Einen komfortableren Lockdown konnten wir uns trotz Boulder-Entzug kaum vorstellen. Leider schaffte es meine Freundin wegen der aktuellen Lage nicht nachzukommen, doch ich bin mir ziemlich sicher, dass ich noch einmal nach Gran Canaria möchte.

 

 

Unterkunft: Hier bietet es sich an, auf Airbnb zu suchen. Wir konnten ein wunderschönes Ferienhaus nur 2km von Mogan entfernt finden, samt Pool und Garten. Alternativ bietet sich auch ein Blick auf die Facebookseite von Granbouldercamp an. Granbouldercamp ist recht preiswert und Crashpads können hier ebenfalls gemietet werden. Außerdem sind die Besitzer selbst Boulderer und kennen sich auf der Insel mit seinen insgesamt 14 Gebieten bestens aus.

 

Bouldern: Es gibt insgesamt 14 Boulder-Gebiete auf Gran Canaria. Das wohl lohnendste Gebiet ist mit Abstand Mogan. Hier gibt es nicht nur die größte Anzahl an Bouldern sondern auch die höchstes Qualitätsdichte. Sonst wäre noch Tunte zu erwähnen. Dieses Gebiet ist zwar kleiner als Mogan aber kann durch eine extrem gute Gesteinsqualität punkten. Geklettert wird an Basalt, welcher jedoch für seine Gesteinsart recht kompakt ist. Für die Gebiete Mogan und Tunte bietet sich außerdem die 27crag App als Guidebook Ersatz an.

 

Meine Top-5 Boulder waren:

  1. Tini Desplome 8A+/B
  2. Aborigen 8A
  3. Broco Line 8A
  4. El Cangrejo 7C+
  5. Hueco Zap 7C

 

Top-5 Boulder 7A:

  1. Potaje de Regletas 7A
  2. El Nido 7A
  3. El árbol7A
  4. Fontainebleau 7A
  5. Piramide Arete 2 7A

 

Top-5 Boulder 5 bis 6b:

  1. Tide Pool 5
  2. Cangrejillo 6B
  3. Roadside Arete 5+
  4. Roadside Boulder 6A

 

Freizeit: Abgesehen vom Bouldern bietet die Insel eine Vielzahl an Freizeitaktivitäten. Ob es um kulinarische Entdeckungen in einem der zahlreichen Restaurants geht, eine Erkundungsreise um die Insel, eine Wanderung oder einfach nur einen Tag am Strand chillen, bleibt jedem selbst überlassen. Das Landschaftsbild ändert sich auf Gran Canaris recht schnell, von Wüste bis Dschungel ist hier fast alles geboten und so sind Erkundungstrips mit dem Auto durchaus zu empfehlen.

 

Text: Max Räuber
Fotos: Noah Faulstich

zurück