zurück
  • Klettern

Solveig Korherr

Mit dem Klettern habe ich begonnen seitdem ich laufen kann. Mein Papa hat mich schon früh mit an den Fels und die Kletterhalle mitgenommen. Dadurch habe ich eine große Leidenschaft sowohl fürs Wettkampf- als auch Felsklettern entwickelt.
Mit neun Jahren begann ich eifrig auf den regionalen Kids-Cups in Baden-Württemberg zu starten. Mit 11 Jahren bekam ich in der Schweiz die Möglichkeit im Regionalzentrum Nordostschweiz unter professionellem Coaching zu trainieren. Davon profitiere ich heute noch sehr. Ich habe viel über Trainingslehre und –gestaltung gelernt.
Ich nahm sowohl an der schweizerischen als auch deutschen Wettkampfserie teil. Meine Entwicklung im Jahr 2014 war defintiv ein Höhepunkt für mich. Es war eines meiner besten Wettkampfjahre. Ich hatte eine sehr gute Saison in der Jugend-A Kategorie als auch bei den Damen auf nationaler Ebene und bin zum ersten Mal bei einem Jugend Europacup ins Finale geklettert. Ein weiteres Highlight war als ich zum ersten Mal bei einem Weltcup in Imst starten durften. Ohne große Erwartungen und Druck, bin ich ins Halbfinale geklettert. Das war ein sehr emotionaler Moment für mich.

Als ich 2016 mit meinem Abitur fertig war, habe ich ertsmal etwas Abstand vom Wettkampfklettern genommen und meinen Fokus ganz aufs Felsklettern gerichtet. Am Anfang war ich vorallem viel in Europa unterwegs (Spanien, Frankreich, Griechenland etc.), danach habe ich auch größere Reisen wie z.B. USA, Kanada oder Mexiko unternommen. 2019 war felstechnisch ein großes Jahr für mich. Ich konnte sowohl meine erste 8c im Vorarlberg , Österreich als auch meine erste 8c+ im Red River Gorge, USA klettern. Diese Schwierigkeitsgrade hätte ich mir ein Jahr zuvor nie vorstellen können eines Tages zu schaffen. Ich bin gespannt, wo es mich in den nächsten Jahren noch überall zum Klettern hinzieht.

 

Wettkampf Lead (Auszug):

2. Platz Deutsche Meisterschaft (2018)
1. Platz Süddeutsche Meisterschaft (2018)
2. Platz Deutsche Meisterschaft (2016)
1. Platz Süddeutsche Meisterschaft (2016)
16. Platz Jugend Weltmeisterschaft in Guangzhou (2015)
23. Platz Weltcup in Imst (2014)
5. Platz Jugend Europacup in Imst (2014)
1. Platz Deutscher Leadcup (2014)

 

Fels (Auszug):

2020:
Combifetis, 8c, Margalef

2019:
Lucifer (8c+), Red River Gorge
Southern Smoke (8c+), Red River Gorge
Battle Cat (8c), Frankenjura
Nobody Is Perfect (8c), Vorarlberg
Southern Pump (8b+), Red River Gorge
Thanatopsis (8b+), Red River Gorge
Proper Soul (8b+), New River Gorge
Geminis (8b+), Rodellar
Cringer (8b+), Frankenjura
God’s Own Stone (8b+), Red River Gorge
Omaha Beach (8b+), flash, Red River Gorge
Transworld Depravity (8b+), Red River Gorge
El intento (8b+), Guadalcazar, Mexiko
Dante’s Inferno (8b+), El salto, Mexiko

2018:
Intime étrangère (8b+), Briancon
Kale Borroka (8b+), Siurana

 

 

Was ich klettere:

 

zurück